Mitsegeln Rügen

Das Segelrevier rund um Rügen gehört zu den schönsten der ganzen Ostsee und verspricht neben guten Windverhältnissen viele interessante Landgänge auf Deutschlands größter Insel.

Rund um Rügen mitsegeln bietet auch Anfängern eine ideale Gelegenheit um erste Erfahrungen zu sammeln und das Revier kennenzulernen. Wer bereits im Besitz eines Segelscheins ist, hat auf den Törns nicht nur die Gelegenheit richtig mit anzupacken, sondern kann obendrein auch noch Seemeilen sammeln.

Zum Mitsegeln auf Rügen stehen den Wassersportlern die Bavaria 44 "Zeitlos", die Bavaria 46 „Schwerelos“ die Benetau Cyclades 50 "Namenlos" zur Verfügung.

Bei den Schiffen handelt es sich um moderne Fahrtenyachten, die sowohl geräumig, als auch sportlich sind und von einem erfahrenen Skipper gesteuert werden. Den Gästen wird somit viel Platz und Komfort geboten und es besteht die Möglichkeit, während der Reise selbst das Ruder in die Hand zu nehmen oder einfach nur zu entspannen und die Aussicht zu genießen. Abends warten komfortable Doppelkojen auf die Segler.

Rund Rügen – einmal rund um Deutschlands schönste Ostseeinsel

Mitsegeln um Rügen ist eine Minikreuzfahrt, auf der die Schönheit der Insel vom Meer aus bewundert werden kann. Start und Ziel Ihres ganz persönlichen Segel-Abenteuers ist die schöne Hafenstadt Stralsund, mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Bars.

Von April bis Oktober beginnen die Törns jeweils montags oder freitags um 11 Uhr und enden entweder am darauf folgenden Donnerstag oder Sonntag.

An Bord der „Schwerelos“ oder der „Zeitlos“ sind sowohl das Frühstück als auch der Verleih der Segelkleidung im Preis enthalten. Getränke stehen an Bord zum Verkauf.

Richtig ausgerüstet zum Mitsegeln

Segelkleidung und Ölzeug werden bei den unterschiedlichen Törns an Bord gestellt. Eigene Gummistiefel sollten Sie jedoch auf jeden Fall mitbringen, um keine nassen Füße zu bekommen. Ansonsten sollten Sie an Bord flache Schuhe mit einer abriebfesten Sohle tragen. Wer richtig Mitsegeln möchte, sollte darüber hinaus eigene Segelhandschuhe mitnehmen.

Ebenso gehört ein warmer Pullover in jeden Seesack, da die Temperaturen auf dem Wasser auch im Sommer kühl sein können. Gerade im Sommer ergibt sich jedoch auch immer wieder die Gelegenheit in die warme Ostsee zu springen. Daher ist es sehr empfehlenswert Badesachen im Reisegepäck zu verstauen. Bettdecken können an Bord zwar ausgeliehen werden, doch ist es ratsam eigenes Bettzeug oder einen Schlafsack mitzunehmen.